24-Stunden-Pflege

Allgemein

Sind Sie in Hamburg beheimatet, offerieren wir zu pflegenden Leuten in ihrem Eigenheim die 24-Stunden-Betreuung. Unsere Pflegekräfte aus Osteuropa werden die Senioren 24 Stunden am Tag umsorgen. Wie das bei uns gängig bleibt, wechselt die private Haushaltshilfe ins Zuhause in Hamburg. Mit diesem Schritt gewährleisten wir die 24-Stunden-Pflege. Sollte die auf private Pflege angewiesene Person in Hamburg bspw. des Nachts Beistand brauchen, ist immer ein Pfleger unmittelbar vor Ort. Unsre Betreuerinnen und Betreuer aus Osteuropa verrichten die gesamte Hausarbeit und sind immer dort, für den Fall, dass Hilfe benötigt werden sollte. Unter Zuhilfenahme unserer qualifizierten, fürsorglichen sowie motivierten Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir den Personen sowie deren pflegebedürftigen Familienangehörigen aus Hamburg sämtliche Anstrengungen ab., So etwas wie Ferien von dem daheim erhalten alle zu pflegende Personen in der Kurzzeitpflege. Jene dient der Entspannung der pflegenden Angehörigen. Die Kurzzeitpflege ist eine Vollunterbringung in einem Pflegeheim. Die Unterkunft ist auf 28 Tage begrenzt. Die Pflegeversicherung leistet in diesen Fällen einen festgeschriebenen Betrag von 1.612 € im Kalenderjahr, abgesondert von der einzelnen Pflegestufe. Überdies existiert die Möglichkeit, wie vor nicht verwendete Beiträge für Verhinderungspflege (das sind bis zu 1.612 Euro pro Kalenderjahr) für Beiträge dieser Kurzzeitpflege zu verwenden. Bei der Kurzzeitpflege im Seniorenheim würden dann ganze 3.224 Euro pro Jahr verfügbar sein. Der Zeitabstand zur Indienstnahme kann folglich von 4 auf ganze 8 Wochen erweitert werden. Zudem ist es machbar eine Kurzzeitpflege einzusetzen, auch wenn Sie den Dienst einer der häuslichen Haushaltshilfen einfordern. Unseren osteuropäischen Betreuerinnen offeriert sich dann die Chance den Urlaub in der Heimat zu machen., Bei der Übermittlung der eigenen Pflegekraft beratschlagen wir Sie mit Freude im Übrigen kostenlos. Bei der Gruppenarbeit besprechen unsereins mit Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe die Probearbeitszeit. Jene wird 14 Nächte ergeben u. a. soll Den Nutzern einen 1. Eindruck durchdie Beschäftigung der osteuropäischen Betreuerinnen außerdem Betreuer. Müssen Diese mit einen Beschaffenheiten der Pflegekraft gar nicht beipflichten sein, oder einfach dieAtmophäre bei Ihnen ferner dieser von uns ausgewählten Alltagshelferin nicht stimmen, können Sie in dieser vorgegebenen Zeitspanne diehäusliche Haushaltshilfe verändern. Wenn Sie einer Gruppenarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte konform gehen, kalkulieren wir den jährlichen Betrag von 535,50 Euro (inklusive. MwSt) für alle angefallenen Behandlungen wie Auswahl und Vergegenwärtigen günstiger Bewerberinnen, Reiseabstimmung mithilfe der Familie, Urlaubsplanung wie auch Ansprechbarkeit während der gesamten Betreuungszeit., Bei der Unterkunft der Pflegekraft wird ein eigenes Zimmer Bedingung. Ein getrenntes Zimmer muss daher im Haushalt für die 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Zusätzlich zu dem persönlichen Zimmer wird für die häusliche Haushaltshilfe ein persönliches beziehungsweise die Mitbenutzung des Bads unumgänglich. Weil viele der osteuropäischen Betreuungskräfte mit einem persönlichen Notebook kommt, sollte obendrein ein Internetanschluss gegeben sein. Die Pflegekräfte aus Osteuropa müssen sich wegen einer rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Menschen so heimisch wie möglich fühlen. Aus diesem Grund ist die Bereitstellung entsprechender Zimmer ebenso wie der Internetanschluss beachtenswerte Maßstäbe. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen kann sich noch positiver auf die Bindung zwischen Pflegebedürftigem und Pfleger sowie die 24-Stunden-Betreuung auswirken., Es wird großer Wert darauf gelegt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte qualifiziert sind. Aus diesem Grund kräftigen wir die Schulung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinschaftlich mit den Parnteragenturen machen wir Fortbildungskurse hierzulande sowie den jeweiligen Haimatorten jener Pflegerinnen. Die Kurse für die Betreuerinnen findet periodisch statt. Daher können wir auf einen großen Pool fachkundiger osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu den fortbildenden Möglichkeiten für unsre Haushaltshilfen gehören sowohl Sprachkurse, als auch fachlich relevante Kurse in der 24-Stunden-Pflege zu Hause. Damit garantieren wir, dass die Pflegekräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und darüber hinaus passende Fertigkeiten aufweisen und jene stetig erweitern.%KEYWORD-URL%