Hochzeiten

Ich sollte vielleicht bereits vorwegnehmen, dass es im Nachhinein fraglos genau das wurde, was wir wollten.
Wir wünschten uns einen Ort, die ebenso drinnen als ebenso im Freien die Möglichkeit bieten sollte, viel Vergnügen zu haben. Da wir in Hamburg & demnach in der Nähe vom Elbstrand wohnen, wollten wir definitiv eine Nähe zu dem Wasser haben und entschlossen uns nach einiger Zeit für eine tolle Location mit Hafenblick sowie genug Platz im Innensaal wegen möglichem Niederschlag beziehungsweise zum Tanzen.

Die Heirat sollte fristgemäß organisiert werden, da das Paar merklich mehr einzuplanen hat als man sich denkt.

Das Wichtigste ist für uns jedoch natürlich nicht die amtliche Heirat gewesen, sondern das Event danach. Mein Mann und ich wünschten eine schöne pompöse Feier mit jeder Menge Gästen zelebrieren, welches uns ewig als ein schönes Erlebnis in den Köpfen verweilt.

Neben diesen streng genommen klaren Organisationen, gab es noch so viele mindere Punkte, die wir zu klären hatten. Zum Beispiel hatten wir entscheiden zu determinieren, auf welche Art die Hochzeitslocation geschmückt werden soll, selbstverständlich wieviele Menschen mein Mann und ich empfangen wollen, außerdem wie die Einladungskarten ausschauen sollen sowie zuletzt was alles außer Speisen, Trank sowie Tänzen bei der Hochzeitsfeier ablaufen sollte. Und das war sehr viel. Nichtsdestotrotz ist es letzten Endes zu einem unvergesslichen Hochzeitsabend geworden, welchen welchen wir und keiner der zahlreichen Eingeladenen so rasch vergessen wird.

Die Räumlichkeit war wirklich ein Highlight und mein Mann und ich sind den Eigentümern bis zum heutigen Tag ziemlich verbunden wegen der tatkräftigen Unterstützung.
Um das Catering kümmerten wir uns allerdings selber, da wir in diesem Fall ziemlich spezielle Ansprüche hatten und sowohl einen großen Grillbereich inklusive viel Fleisch als ebenso ein offenes Buffet samt vegetarischen Speisen zur Verfügung gestellt sollte.

Auf der Hochzeitsfeier sollte es natürlich ebenso viel Musik geben & da wir auch in diesem Punkt unsere ganz eigenen Präferenzen hatten, arrangierten wir einen bekannten DJ, der exakt unsere Geschmacksrichtung trifft & auch für Anregungen stets aufgeschlossen ist. Neben unserem Discjockey, welcher aber erst später beginnen sollte, wollten wir zusätzlich eine Live Band spielen haben.

Wir wollten nicht kirchlich sondern ausschließlich in dem Standesamt den Bund der Ehe eingehen.
Zuerst hatten mein Mann & ich uns daher um einen Termin beim Standesamt zu kümmern; das war mit äußerst viel Mühe gekoppelt. Wir wünschten uns auf jeden Fall an einem Sonntag heiraten, welches sich allerdings als ziemlich anspruchsvoll herausstellte, da in den Monaten im Sommer selbstverständlich eine große Anzahl an Personen am Wochenende den Bund fürs Leben schließen möchten. Schließlich haben wir dann den Termin bekommen, welcher uns beiden sehr zusagte.
Wir mussten zu diesem Zweck noch viele Anträge ausfüllen, die uns zum Teil wirkliche Kopfschmerzen beschert haben.

Nach langer Nachforschung ,entdeckten wir den idealen Caterer und stellten selbst zusätzlich ein paar unserer Bekannten ein um an dem Grill auszuhelfen. Auch Getränke sind von dem Catering-Service gestellt worden und mein Mann und ich waren ziemlich begeistert von der riesigen Wahl an Spirituosen sowie weiteren Getränken, die der Cateringservice im Repertoire gehabt hat.

Ich, für meine Person, hab meine eigene Hochzeit im Sommer 2013 & hab meine Planung ca. 8 Wochen vorher & hatte damit eigentlich viel zu spät begonnen. Wir haben ganz einfach nicht bedacht, welche Mengen an Kriterien es zu überprüfen gab, jedoch nach der ziemlich stressvollen Planung, haben wir trotz allem eine unvergessliche Hochzeitsfeier gehabt.