rund-um-die-Uhr-Pflegeservice in Offenbach

Allgemein

Wir von Die Perspektive leben von Zuverlässigkeit, Verantwortung und dem hohen Qualitätsanspruch. Aus diesem Grund werden unsere Pflegekräfte von unsereins und unseren Partner-Pflegeservices nach spezifischen Maßstäben ausgewählt. Neben einem ausführlichen Vorstellungsgespräch mit jenen Pflegekräften aus Osteuropa, erfolgt eine ärztliche Untersuchung sowie eine Prüfung, ob ein Vorstrafenregister von den Pflegerinnen gegeben ist. Das Angebot an zuverlässigem Personal für die häusliche Betreuung, wie auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich stetig. Der Anspruch ist es immer qualitativer zu werden und allen nach wie vor eine problemlose private Pflege zu bieten. Hierfür ist keinesfalls nur der Umgang mit den zu Pflegenden erforderlich, ebenfalls hat jede Beurteilung unserer Kunden einen enormen Stellenwert und hilft uns weiter., Es wird große Bedeutung darauf gepackt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte brauchbar sind. Deshalb kräftigen wir die Weiterbildung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinsam mit den Parnteragenturen organisieren wir Fortbildungskurse in Deutschland und den jeweiligen Heimaten dieser Privatpfleger. Diese Kurse zu Gunsten der Betreuerinnen findet häufig statt. Aufgrund dessen dürfen wir auf eine enorme Ansammlung kompetenter osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu den fortbildenden Angeboten für die Haushaltshilfen gehören sowohl Deutschkurse, ebenso wie fachlich relevante Kurse bei der 24-Stunden-Pflege zu Hause. Damit gewährleisten wir, dass die Fachkräfte für die häusliche Betreuung die deutsche Sprache können und außerdem passende Fertigkeiten aufweisen und jene stetig erweitern., Für den Fall, dass bei den zu pflegenden Personen keinerlei klinischen Operationen notwendig sind, können Sie beim Gebrauch einer von Die Perspektive angeforderten und weitergeleiteten Hilfskraft im Haushalt frei von Unsicherheit sowie Sorgen von dem nicht stationären Pflegedienst absehen. Für den Fall das ein schwieriger Pflegefall gegeben ist, wird die Kooperation der Betreuerinnen und Betreuer mit dem ambulanten Pflegedienst empfehlenswert. Mit dieser Sache sichert man eine angemessene 24-Stunden-Betreuung ebenso wie die erforderliche medizinische Versorgung. Alle zu pflegenden Personen bekommen demzufolge die beste häusliche Betreuung und werden 24 Stunden am Tag wohlbehütet medizinisch versorgt sowie mithilfe unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24h versorgt., Die monatlich anfallenden Aufwände für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer der osteuropäischen Pflegekräfte, richten sich entsprechend der Pflegestufe. Es hängt davon ab wie reichlich Assistenz die pflegebedürftigen Menschen benötigen, wird ein ausreichender Betrag ermittelt. Die Entlohnung dieser privaten Betreuerinnen und Betreuer entspricht dem gesetzlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu angehalten sich an die Regelungen während des Einsatzes in dem Ausland zu halten. Diese vermögen damit sicheren Gewissens annehmen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen welche ernsthafte u. a. erstklassige Arbeit der eigenen Pflegekräfte in dem Haushalt angemessen bezahlen. Die arbeitnehmende Betreuerin ist bei unserer im Ausland ansässigen Partneragentur bei Vertrag. Der Unternehmensinhaber bezahlt alle erforderlichen Sozialabgaben, ebenso wie Kranken- und Rentenversicherung auch die zu bezahlende Lohnsteuer in dem Vaterland. Die Angehörigen der zu pflegenden Person erhält monats Rechnungen von dem Unternehmensinhaber dieser Pflegekraft. Alle Betreuerinnen und Betreuer werden absolut nicht direkt seitens der Eltern dieser Älteren Menschen bezahlt., Mit dem Ziel sämtliche Ausgaben für die häusliche Betreuung gering halten zu können, bekommen Sie Recht auf die Pflegeversicherung. Eine Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte verpflichtete Versicherung im Rahmen des staatlichen Systems der Sozialversicherungen. Sie übernimmt bei einer Beanspruchung von bestätigtem, wesentlich erhöhtem Bedürfnis an pflegerischer sowie von häuslicher Versorgung von über einem halben Jahr Zeitdauer einen Teil der häuslichen beziehungsweise stationären Pflege. Die Pflegekasse lässt vom MDK eine Begutachtung fertigen, um die Pflegebedürftigkeit im Einzelnen festzustellen. Dies geschieht mit Hilfe vom Besuch des Sachverständigen bei Ihnen daheim. Bitte gewähren Sie es, dass Sie im Verlauf der Visite zuhause sind. Dieser Sachverständiger macht die benötigte Zeitdauer für die persönliche Pflege (Normalpflege: Hygiene, Ernährungsweise sowie Mobilität) sowie für die private Versorgung in einem Pflegegutachten fest. Die Wahl zur Einstufung macht die Pflegekasse unter genauer Betrachtung des Pflegegutachtens.%KEYWORD-URL%