WLAN USB Adapter

Oft haben ältere Rechner sowie Notebooks keine internen Möglichkeiten für die „wireless“ Verbindung, da sie schlichtweg vor der kompletten Übernahme von „wireless“ Netzwerken hergestellt wurden. Aber ebenfalls jüngere Artikel wie bspw. SmartTVs haben zwar jene Grundlagen allerdings nicht die notwendige technische Eignung und aus diesem Grund wird der WLAN-Zwischenstecker notwendig. Sogar jenes bekannte Exempel der XBOX 360 benötigt ’nen Zwischenstecker um in das WLAN nutzen zu können.

Wireless Lan USB Zwischenstecker sind kleine Gerätschaften, welche einer in den Universal Serial Bus-Port von einem Gerät presst und auf diese Weise eine drahtlose Verbindung zu dem Router einrichtet.

Zur Reichweite sollte man sagen, dass diese externen WiFi Zwischenstecker im Schnitt eine höhere Spannweite als der eingebaute Zwischenstecker besitzen. Allerdings ebenfalls dort gibt es starke Differenzen bei einzelnen Varianten. Nichtsdestotrotz können sich durch Zimmerwände aus gewissen Baumaterialien erhebliche Einschränkungen in der Spannweite ereignen. Falls die Einschränkung zu stark ist, muss außerdem in Betracht gezogen werden, ’nen WLAN-Signal Verstärker zu besorgen oder zu ’nem besseren Standart umzuwechseln. Man kann allerdings äußern, dass jüngere WiFi USB Adapter und Modem in einer normal großen Wohnung zurechtkommen sollten.

Jene WiFi Zwischenstecker besitzen verschiedene Sendefrequenzen. Das bedeutet, dass nicht jedweder Wireless Lan-Adapter zu jedem Router harmoniert, sondern statt dessen ausschließlich zur Stärke des Routers. Die WLAN Adapter sind wohl abwärtskompatibel, was bedeutet, dass diese mitsamt Modems mit besserer Leistungsfähigkeit funktionieren. Wenn ein WLAN-Adapter allerdings eine geringere Leistungsfähigkeit als das Modem besitzt, funktioniert er nicht.

Weil drahtlose Netze drahtgebundene Netzwerke inzwischen nahezu vollends verdrängt haben, sollte man wissen, dass, wenn ein Gerät keinen internen WLAN-Zwischenstecker hat, man auf eine außerbetriebliche Variante zurückgegreift. Jene gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Zum anderen findet man Wireless Lan-Adapter mit großem Gehäuse. Sie werden wohl auch an den USB-Port installiert, repräsentieren aber eigenständige Apparate, welche ebenso stehen & häufig auch eine eigene Stromversorgungseinheit besitzen. Sie gleichen der Optik eines Routers & besitzen ebenfalls merklich mehr Sendereichweite.

Pauschal lässt sich vermerken, dass WiFi USB-Zwischenstecker in der höheren Preisklasse ’ne gehobenere Beschaffenheit & Leistung haben. Diese Kosten unterscheiden sich jedoch so sehr, dass häufig schon ein durchschnittlich teurer Apparat vollends ausreichend ist. Außerdem muss die Gerätschaft wenigstens den 802.11n Standart unterstützen und aufgrund der besseren Verarbeitung auch von einem eher namenhaften Produzenten kommen. Normalerweise genügt ein einziger WLAN USB-Stick völlig, bloß falls man die wirkliche Steigerung der Leistung will, rentiert sich der alleinstehende Zwischenstecker.

Weil der WiFi Zwischenstecker per Funksignal läuft, ist er sehr leicht von Außenstehenden anzugreifen, welche sich in das Netzwerk schmuggeln wollen. Aufgrund dessen muss man eine gute Verschlüsselung verwenden. WPA sowie WPA 2 repräsentieren die Sichersten, wobei WPA 2 auf die Verschlüsselungsmethode „AES“ setzt und dadurch sicherer ist. Außerdem muss jeder einen guten Zugangscode benutzen, der aus bestimmten Zahlen & Buchstaben aufgebaut ist und wäre das Netzwerk so gut wie hundert % geschützt vor Hackerangriffen von Dritten.

Der Hauptanteil der WiFi Adapter wird mit dem USB Port vom Gerät verknüpft. Ein Mensch könnte diese allerdings in 2 Kategorien aufgliedern. Einerseits existieren die WiFi-Sticks, die ziemlich handlich sind und meist keinerlei über keinerlei Antenne verfügen. Sie sind genauso groß wie ein ein gewöhnlicher USB Sticks.