WLAN Verstärker

Allgemein

Am Anfang muss jemand den perfekten Standort für den WLAN-Router herauskriegen. Der WLAN-Radius hängt oft von zahlreichen unscheinbaren Besonderheiten ab wie z.B. Pflanzen, Möbeln, Wänden und Böden, die den Empfang zu dem Router stark einschränken und und somit behindern. Die Signalwellen die durch den WLAN-Router ausgestrahlt werden, können herkömmliche Wände einfach durchdringen. Bei Stahlbetonwänden ist’s etwas härter. Da können die Funkwellen diestabilen Wände überhaupt gar nicht ganz überwinden sodass das Netzwerk gestört wirdund es keine Internetverbindung gibt.

WLAN-Repeater

Welche Person kennt das Problemchen nicht? Man sitzt jetzt im Wohnzimmer und möchten die interessantesten Meldungen am Smartphone googeln. Doch; die WiFiverbindung wird so schlecht; sodass welche Webseiten Jahrelang lädt, bis sie komplett geladen ist. Darum hab ich mich entschlossen, ein wenig zu suchen, um die WiFiverbindung in den vier Wänden zu bessern. Ich bin darum auf eine Menge Möglichkeiten sowie Techniken aufmerksam geworden, doch nicht jede hat sich als gut erwiesen.

Eine andere Möglichkeit, um den WLAN-Empfangsradius in schwer erreichte Stockwerke zu bringen ist ein sogenannter D-LAN mit integriertem WiFi. Positiv an genau solch einer Vorgehensweise liegt darin dass die Verbindung des WLAN-Routers über die Stromleitungen des der Wohnung läuft. Und kann der D-LAN wirklich in allen beliebigen Raum mitnehmen dass jemand das Netzwerk frei nach Wunsch beliebig kann.

Die aller letzte Alternative zur WLAN-Verbesserung, wäre der Booster der auch über einem Kabel über eine externe Antenne verbunden wird. Durch diesen WLAN-Booster werden sowohl die Qualität des Signals enorm verbessert sowie die Reichweite vergrößert. Traurigerweise sind diese Booster hier nicht zulässig, da sie die geregelten Maximalwerte übertreffen. Ich selber hab mich für eine bessere Antenne ausgesprochen die ich extern mit den WLAN-Router angeschlossen habe. Zuerst war der Anschluss super verständlich: das Endergebnis war extrem gut. Ich habe jetzt in jedem Zimmer eine sehr problemlose Netzwerkverbindun. Eegal ob ich den Computer, das ipad, IPhone verwendet habe. Eine neue externe Routerantenne kann ich wirklich allen Leuten mit gleichen Problemen ans Herz legen.

Alternativ zurstärkeren Antenne läss sich auch ein Repeater erwerben. So einen WLAN-Repeater positioniert man in einiger Entfernung vom WLAN-Router. Die Signale des Routers werden dann übernommen und der Repeater verteilt das Signal im Haus. Vorteilhaft ist, dass so ein gut platzierter WLAN-Repeater das Signal des WLAN-Routers bessert; und das nur durch einen simplen Repeater. Falls man zwei Router hat, lassen sich die als Base und WLAN-Repeater verwenden. Bedingung für die Repeaterfunktion istein kompatibles Router-Modell wie zum Beispiel alle Fritz!Box. Des weiteren braucht man die aktuelle Routerfirmware, die aber problemlos via ein Web-Update installiert werden kann. Die Konfiguration zwischen Repeater und Basis sind auch nichtsehr kompliziert und und ist ganz einfach einzustellen.

Eine weitere Option, die WLAN-Reichweite zu vergrößern ist eine Leistungsstärkere Antenne. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Wireless Router über einen zusätzlichen Antennenbuchsen verfügt, dafür die neue Antenne daran extern angebaut wird. Diese zusätzliche Antenne kann dann je nach Wunsch ideal ausgerichtet werden. Man sollte auf jeden Fall auf sehr lange Kabel für die Antenne verzichten, da diese den Verbesserungsfaktor schwächen und sogar total vernichten. Der Vorteil an der externen Antenne ist, dass sie eine merklich vergrößerte WLAN-Reichweite derVerbindung zur Folge hat. Daraus resultiert eine Verbesserung des Signals und somit ein spürbar besserer Übertragungsdurchsatz.